Am Sonntag den 15. September folgten ca. 60 Personen der Einladung zum diesjährigen Familienausflug des Ziegler- und Heimatverein Selbeck e.V. Mit dabei waren viele Mitglieder, Familien mit Kindern aber auch Nicht-Mitglieder, die ebenfalls an diesem Ausflug teilnehmen konnten. Pünktlich um 08.00 Uhr startete die Busreise zunächst Richtung Tierpark Sababurg und dann weiter zum Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden startete der Bus Richtung Süden. Auch das Wetter spielte mit, sodass bei Sonnenschein und ein paar Wolken die Reise losgehen konnte. Das erste Ziel war der Tierpark Sababurg, der mit seinen über 130 ha zu den größten Tierparks in Europa gehört. Nach einem ausgiebigen Frühstück gingen die Besucher auf Erkundungstour. Viele Frei- und Streichelgehege sorgten natürlich auch bei den Kindern für viel Spaß. Besonders die Vogelvoliere mit Wellensittichen fand großen Anklang. Des Weiteren konnten Erdmännchen, Waschbären, Wildschweine, Esel, Pferde und viele weitere Tiere auf dem weitläufigen Gelände beobachtet werden. Ein weiteres Highlight war die große Greifvogelschau, wo die Vögel aus nächster Nähe betrachtet werden konnten. Abschließend gönnten sich die Mitglieder im Gasthaus des Parks eine Mahlzeit oder eine Tasse Kaffee.

Ein Herkules und ganz viel Wasser

Direkt vom Tierpark ging es mit dem Bus noch weiter Richtung Süden. Angekommen in Kassel-Wilhelmshöhe begann die Tour am „Herkules“, dem Wahrzeichen Kassels im Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe und UNESCO Weltkulturerbe. Um 14.30 Uhr fanden sich tausende von Besuchern am Herkules ein, um den Anfang der Wasserspiele zu sehen. Vom Fuße des Herkules strömte das Wasser die Treppenstufen herunter. Die Besucher folgten dem Wasser weiter bergab, an der „Teufelsbrücke“ und dem Aquädukt vorbei, nachdem es schließlich in einen bis zu 40 m hohen Wasserfall herunterströmte. Allein durch die Kraft des Wassers, türmte sich am Fuße des Berges eine weitere große Fontäne am Schloss Wilhelmshöhe auf.

Der Abstieg durch den Bergpark war besonders für die älteren Mitglieder etwas mühselig und auch für Eltern, die noch einen Kinderwagen dabei hatten. Aber letztendlich sind alle Besucher heile und begeistert am Fuße des Berges und auch auf dem Busparkplatz angekommen, sodass die Rückfahrt angetreten werden konnte. Insgesamt war es ein spannender Familienausflug, der sowohl bei Jungs und Alt große Zustimmung fand. Gegen 19.30 Uhr traf die Reisegruppe wieder in Selbeck ein.