Wie an jedem Ostersonntag veranstaltete die Selbecker Jugend wieder das traditionelle Osterfeuer. Gefeiert wurde zum ersten Mal an der Selbecker Grillhütte, wo es den Kindern möglich war, am Lager- feuer eigenes Stockbrot zu backen. Das Feuer wurde, wie auch schon in den letzten Jahren, im „Alten Kirchweg“ errichtet und entzündet.

Das gute Wetter lockte viele Besucher und natürlich auch viele Selbecker zur Grillhütte in den Schürenbusch. Neben einer Bierbude mit kühlen Getränken gab es aufgrund der Wetterverhältnisse auch heißen Glühwein und wärmenden Kinderpunsch. Selbstverständlich durften zur Stärkung auch Bratwürchen, Currywurst und Pommes nicht fehlen. Am Lagerfeuer war es den Kindern möglich eigenes Stockbrot zu backen. Dies kam so gut an, dass der Brotzeig ruck zuck aufgebraucht war.

Gegen 20.30 Uhr startete der Fackelumzug durch Selbeck zum Alten Kirchweg, wo das Feuer gegen 21.00 Uhr entzündet wurde. Viele Besucher wanderten mit, andere blieben auf dem Radweg an der Detmolder Straße stehen, um das Feuer von dort aus betrachten zu können. Besonders gut wurde der zusätzliche Getränkestand direkt am Osterfeuer angenommen.

Ein herzlicher Dank geht an alle Besucher und natürlich auch an alle Helfer, die in den letzten Tagen und Wochen das Feuer errichtet und das Fest am Ostersonntag organisiert haben.